Skip to Content

Buchung & Annulation

Alle Lektionen sind bei der Buchung zu bezahlen – in bar oder mit Angabe der Kreditkartendetails. Ausnahmen gewährt Adventure nur schriftlich. Buchungen für eine ganze Woche müssen spätestens 48 Stunden vorher storniert werden, andernfalls wird bis 24 h vorher 50%, noch kürzer die volle Buchung berechnet. Tage oder Stunden können bis 24 h vorher storniert werden, sonst wird die Buchung berechnet.

Erscheint der Kunde zu spät zum vereinbarten Termin, erheben wir den vollen Preis. Die / der LehrerIn wartet 30 Min. am vereinbarten Treffpunkt. Keine Rückerstattung erfolgt ebenfalls im Krankheitsfall (außer es liegt ein Arztzeugnis vor), bei schlechtem Wetter oder teilweiser Einstellung von Transportanlagen ins Skigebiet. Unsere Lehrkräfte unterrichten bei jeder Witterung, die sie noch als unterrichtstauglich erachten. Wenn der Betrieb aller Bergbahnen eingestellt ist, wird die Buchung nicht berechnet oder zurückerstattet.

Versicherung & Haftung

Adventure Zermatt ist nicht verantwortlich für die Versicherung der Teilnehmer. Wir lehnen jede Haftung bei Unfällen im Unterricht und für die Folgen daraus ab. Wir empfehlen den Kunden dringlich, sich selber gegen Unfall, Nothilfe und allenfalls eine Ferienstornierung abzusichern. Unsere Gäste sind ebenso selber verantwortlich für ihr Material (etwa die Einstellung ihrer Skibindung!). Bei Kindern unter 14 Jahren verlangen wir, dass sie während des Unterrichts einen Schutzhelm tragen!

Zermatt ist hochalpines Gelände. Deshalb setzt Adventure bei den Teilnehmern unserer sportlichen Angebote körperliche und geistige Fitness voraus. Die TeilnehmerInnen haben sich auch strikte an die Sicherheitsregeln der FIS und die Anweisungen der hierfür ausgebildeten Lehrkräfte zu halten. Mit seiner Teilnahme an den Angeboten von Adventure erklärt jeder Gast die Kenntnisnahme dieser Bestimmungen. Das Verhältnis zwischen den Vertragspartnern untersteht dem schweizerischen Recht. Gerichtsstand bei Klagen ist Zermatt.

Zermatt, 1. Februar 2009